Hainbuche und Ilex

Die Stechplame (Ilex), in Österreich auch Schradler genannt erfreut sich gerade zur Weihnachtszeit mit ihren roten Früchten zunehmend in Deutschland großer Beliebtheit. 



Bekannt geworden ist er in Nordamerika und vor allem in England zur Weihnachtsdekoration. Als Zierpflanzen steht der Ilex in Parks und Gärten.


Ich muß gestehen, ich habe noch nie, zumindest bewußt einen Ilex gesehen. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich diesen Ilex neulich auf dem Friedhof in Cleversulzbach gesehen habe. Ein richtig schöner großer Baum, der nahe dem Grab meiner Eltern steht.

Es hat mich in den Fingern gezuckt, einen Zweig mitzunehmen, jedoch vom Friedhof nehme ich nichts mit, das kann ich nicht. Also schaun wir weiter, vielleicht hat mal eine Marktfrau Ilex im Angebot.

Mich faszinieren diese roten Beeren (ja Rot mag ich eben) und die ausgeprägten Blätter.


Ich mag auch die Hainbuche, ich wußte bis vor einiger Zeit nicht, was das hier für eine Frucht ist und bin auch hier begeistert von diesem Baum.
 
Der Name Hainbuche leitet sich von Hain ab, das soll "kleiner Wald" bedeuten. Die Frucht entwickelt sich aus dem fünf Zentimeter großen Blattorgans. 




Dieser Beitrag geht heute an den Naturdonnerstag zu Jutta.




Als Musik habe ich heute das Cellokonzert von Anton Dvorak herausgesucht. Gespielt von der großartigen 
Jaqueline du Pré, die leider viel zu früh an den Folgen der MS gestorben ist. Sie gehörte zu den besten Cellistinnen und war die Ehefrau des großartigen Dirigenten und Piansten Daniel Barenboim, mit dem sie zusammen viele Konzerte gegeben hat.

Anton Dvorak gehört mit den den Komponisten, die ich besonders gerne höre. 


Gerade das Cello ist ein so faszinierendes Instrument und ich bereue es so sehr, dass ich kein
Instrument spielen kann.

Kommentare

  1. Hallo Eva ,
    wieder ein wundervoller Beitrag, den du mit Musik ausgeschmückt hast, etwas ganz Besonderes !
    Ich kann leider auch kein Musikinstrument spielen, mein Wunsch war das Klavier, leider hatten meine Eltern damals das Geld nicht dafür und später war´s dann zu spät.
    Das Stück finde ich übrigens sehr schön, ich höre es, während ich hier bei dir schreibe :-)
    Zu deinem Beitrag sei gesagt, dass er perfekt zum " Natur-Donnerstag " passt und ich deine Fotos klasse finde. Mir gefällt die Hainbuche auch sehr, aber zum Link-Foto habe ich dann doch die rote Stechpalme ausgesucht, die springt so schön ins Auge !
    Dann wünsche ich dir jetzt einen angenehmen Feierabend und einen schönen Tag morgen.
    ♥liche Grüße von mir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,
      das gefällt mir auch, wenn dir mein Beitrag und vor allem die Musik dazu gefällt. Du hast es schon richtig geraten. Ich habe die Musik mit Absicht zu dem Thema herausgesucht. Ich liebe die "du Pré" und vor allem auch Dvorak. Ich werden demnächst nochmal etwas von ihm vorstellen.
      Zum Instrument, meine Schwester habe beide ein Instrument gelernt, die eine Klavier und die andere Geige. Die Geige wurde dann nicht mehr gespielt, aber das Klavier hat meine andere Schwester heute noch und spielt sogar noch drauf.
      Mein Sohn hatte 7 Jahre Klavierunterricht, ja und dann stand das Teil in der Ecke, ich habs verkauft und mein Sohn hat nie nie wieder ein Klavier angeregt. Der will einfach nicht mehr.
      Ich wäre so froh, könnte ich spielen, gerade jetzt, wo ich im Chor singe. Naja, man kann nicht alles haben.
      Vielen Dank und alles Liebe Eva

      Löschen
  2. Wir haben beides auf unserem Grundstück stehen, liebe Eva! Eine Hainbuchenhecke friedet den Vorgarten ein und hinten im Wäldchen steht ein Ilex.. leider nur ein männlicher, der trägt keine Beeren.. schnüffel! Aber ich bin auf der Suche nach einer Frau für ihn ;)) Vielen Dank für die schönen Bilder! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,

    ich freue mich heute besonders, von deiner Stechpalme was zu lesen und zu sehen.
    Wir haben einen kleinen Strauch in unserem Garten. Er hat dieses Jahr das erste mal geblüht. Das waren ganz winzig kleine Blüten. Die Früchte habe ich noch nicht gesehen. Muß ich mal intensiever danach schauen. Ich hatte ihn mal als so ein kleinen winzigen Topf zu Weihnachten gekauft. Da waren aber künstliche Beeren reingesteckt worden.

    Einen schönen Donnerstag dir und liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  4. Das Header Foto gefällt mir sehr gut. Das Stechlaub findet man auf vielen Friedhöfen ich mag es weil es so schön glänzt.
    Musik hat bei uns einen hohen Stellenwert. Die ältere Tochter spielt Querflöte, die zweite Violine.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Eva,
    ich liebe die Stechpalmen auch, sie sehen so herrlich leuchtend und fruchtig aus. Dass sie aus England kommen, wußte ich noch nicht.
    Eine besonders stimmige Idee, dazu gleich die musikalische Untermalung zu präsentieren = doppelter Genuss! Danke ♥
    Lieben Gruß
    moni

    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne herbstliche Bilder. Ich mag die Stechpalme auch... als Deko :)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Eva,
    ein schöner Beitrag, den du sogar mit Musik untermalt hast. Das gefällt mir. Ilex wirkt sofort weihnachtlich, jedenfalls geht es mir immer so, wenn ich ihn sehe. Bei uns steht er in verschiedenen Parks, aber oft kommt er tatsächlich nicht vor. Wir haben am Ende unseres Gartens eine riesige Hainbuche. Wenn die geflügelten Samenstände in der Sonne leuchten, sieht das toll aus. Leider haben wir in diesem Herbst so wenig Sonne.
    Herzliche Grüße
    Elke
    ________________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Eva,
    was für eine Dramatik in diesem Musikstück liegt!
    Sehr schön zeigt sich die blühende Stechpalme, bisher habe ich noch keine hier entdeckt, aber ich werde Ausschau halten.
    Die Hainbuche mit ihren Blütenständen hat mich zum Grübeln gebracht, erst dachte ich, nein diese unterschiedlichen Blattsorten gehören nicht an ein und den selben Baum, haha!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Uii, du hast deine Kaffeetafel im Header ja schon wieder abgeräumt, liebe Eva. Wie gut, dass ich mich beim letzten Besuch reichlich bedient habe *lach*.
    Ja, die Stechpalme ist eine sehr dekorative Pflanze. Ich habe mal zu Weihnachten eine ganz kleinen in so einem Minitöpfchen geschenkt bekommen. Habe sie in den Garten gesetzt und mich ganz arg gefreut, dass sie angegangen ist. Mittlerweile ist sie schon tüchtig gewachsen, reicht mir schon bis ans Knie.
    Deine Aufnahmen von der Ilex sind so toll, die strahlen ja richtig.
    Und auch interessant, was du über die Hainbuche berichtest.


    ∗♥∗✿❊✿❊✿∗♥∗
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  10. Stimmt, die Stechpalme sieht sehr schön aus, nicht nur die roten Beeren, auch die ungewöhnliche Form der Blätter.
    Du hast eine herrlich herbstliche Stimmung eingefangen!
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.