Maiskrusteln mit grüner Soße

Lecker,lecker und nochmals lecker. Das Rezept ist sehr reichlich. Wir waren zu zweit und haben zwei Tage daran gegessen.




250 ml Wasser mit 
250 ml Milch
1 TL Meersalz
1 gehalten Knoblauchzehe
1 TL Currypulver
geriebener Muskatnuß 

zum Kochen bringen


150 g Maisgries verrühren, 15 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Mit einem scharfen Messer die Körner aus 

4 Maiskolben heraustrennen, dabei jeweils an beiden Längsseiten jeder Körnerseite entlang die Trennhäute schneiden. 



Maiskörner, Maisbrei mit

4 Eiern

verrühren.

Maiskeimöl 

in einer Pfanne erhitzen, aus der Masse kleine Fladen von beiden Seiten ausbacken.



Für die Sauce

2 Bund Petersilie 

abspülen, gut abtropfen lassen

100 g würzigen Hartkäse (Parmesan, Pecorino, alter Gouda)

reiben, mit

Petersile 
125 ml Dickmilch
2-3 EL Semmelbrösel
1/2 TL Kräutersalz
gemahlenem Pfeffer

im Mixer pürieren

1 Knoblauchzehe 
abziehen, hacken, unterrühren, die Sauce zu den heißen Maiskrusteln reichen. 

 Ich mag immer wieder etwas neues ausprobieren und das hat geschmeckt. Weil auch wieder heute Mittwoch ist werde ich das zu Froillein Pfau weiterschicken.

Kommentare

  1. Wie gut, dass wir gerade gegessen haben, liebe Eva! Sonst würde jetzt mein Bauch vor Begehrlichkeit laut knurren ;)) Vielen Dank für das Rezept! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. das klingt und schaut sehr lecker aus :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
  3. hmmm lecker. Ich mag Maisbrei sehr gern und in dieser Variante hört er sich richtig lecker an.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ich liebe Polenta in jeder Variation. Schade, dass du mir nicht ein kleines Bißchen zum Probieren rübersenden kannst.
    Danke für`s Teilen und deinen netten Kommentar bei mir.
    LG
    Che Vaux

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    das sieht aber wirklich verdammt lecker aus. Danke für das Rezept, das wird bestimmt in den nächsten Tagen auf unserem Speiseplan stehen.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva,
    das Rezept muss ich unbedingt nachmachen. Mais war bisher gar nicht richtig auf meinem Speiseplan.
    Liebe Grüße
    F1 von fuchsgestreift.de

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva