Das Petersilienmuster und der Naumburger Käsekuchen

Das Petersilienmuster vom Service der Porzellanmanufaktur Herend war das Lieblingsdekor von Kaiser Franz Josef von Österreich.




Das wußte ich 1991 nicht, als es mir mein Mann zu Weihnachten schenkte. Ich hatte es bei Tritschler in Stuttgart gesehen. Ein führendes Stuttgarter Geschäft, das immer schon hochwertiges Porzellan führt. Leider, leider wird irgendwann dieses berühmte Stuttgarter Geschäft auch seine Pforten schließen.


Ich mag gutes und wertvolles Porzellan und ärgere mich, dass eben gerade Porzellan einfach an Wert verliert.

Vielleicht auch deshalb, weil man es nicht mehr nachkaufen kann. Ich pass ja auch sehr drauf auf.

Es ist eine schöne Erinnerung und ich benütze es sehr gerne.



Gedeckt hatte ich es am Samstagnachmittag zum Kaffee, als ich meine Kinder und meine Freundin zu Besuch hatte. 


HEREND ist die größte Porzellanmanufaktur Europas, die einzigartige, von Hand dekorierte Porzellanstücke fertigt.
4.000 Dekore und ca. 16.000 verschiedene Formen bestimmen gegenwärtig das Profil der Manufaktur, wobei jedes Dekor auf fast jede Form gebracht werden kann.


Herend zählt zu den bedeutendden Manufakturen in Europa. Die Manufaktur wurde 1826 in dem Ort Herend (Komitat Veszprém) von dem Keramiker Vinzenz Stingl gegründet.


Eine umfangreiche Geschichte begleitet dieses Unternehmen und immer wieder habe ich mir sagen lassen, dass auch das berühmte Gödöllö-Service  (Gödöllö Lieblingsschloß der Kaiserin Elisabeth von Österreich in Ungarn) aus dieser Manufaktur stammt.


Was es für einen Kuchen gab? Nun den 

Naumburger Käsekuchen

der war zwar gut, aber ich habe einen neuen Herd und mit dem komme ich noch nicht so zurecht und so habe ich vom angeschnittenen Kuchen kein Foto gemacht. 

 Für den Krümelteig

250 g Mehl
150 g Zucker
1 Eigelb
4 EL Rum
150 g kalte Butter
1/2 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker 
1/2 TL Zimt

Für den Belag

5 Eier
125 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
50 g Grieß
1 TL abgeriebene Zitronenschale
750 g abgetropfter Quark
125 Pflaumenmus

Puderzucker zum Bestäuben



Mehl, Zucker , Eigelb, Rum, Butter, Backpulver, Vanillezucker und Zimt zu Krümeln verarbeiten und kalt stellen.

Eine Springform einfetten. Die Hälfte der Krümel einfüllen und etwas andrücken. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Für den Belag die Eier trennen. Die Butter schaumig rühren. Eigelb, Zucker, Vanillezucker, Grieß und Zitonenschale unterrühren. Den Quark durch ein Sieb streichen und zusammen mit den Pflaumen untermengen. Das Eiweiß steif schlagen und unterheben.

Die Masse auf dem Krümelteig verteilen und mit den restlichen Krümeln bedecken. Im vorgeheizten Backofen etwa 35 Minuten backen. Mit Puderzucker bestäuben.

---------------------------

Was ich noch mag sind Kürbisse. In allen Variationen zum Essen und zur Deko. Kürbisrezepte werden hier auch noch folgen.

 






Heute ist Mittwoch und da geht der Post zu "Mittwochs mag ich".

Kommentare

  1. Hallo Eva,
    der Käsekuchen sieht doch gut aus :) Aber ich kenne das. Jeder Elektroherd heizt immer ein bisschen anders. Bin gespannt wie das bei mir
    wird, bekommen ja auch einen neuen. Kürbisse mag ich auch sehr. Überhaupt mag ich Herbstdeko gerne. Aber dieses Jahr muss ich drauf
    verzichten, denn es lohnt sich einfach nicht mehr. Sind ja nur noch knapp 6 Wochen in der alten Wohnung.
    Upps, jetzt muss ich mich aber sputen. Muss zu meinem Senior.
    Tschüsschen und Grüßle
    Gudrun :) baustellenleben.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Eva, so schön herbstlich gedeckt und der Käsetuchen sieht super lecker aus. Ich mag gern Käsekuchen die so schön hoch sind. Nicht so flache feste Flundern ;) Weisst was ich meine?
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  3. Mein Porzellan wird auch viel zu selten aus der Vitrine genommen.Hängt vielleicht auch damit zusammen, dass man es nicht in den GS tun kann.
    Wenn ich Käsekuchen höre muss ich immer schmunzeln. Als Teenager, ich konnte weder Kochen noch Backen,bot man mir an einer Hochzeit Käsekuchen an, den ich dankend ablehnte, wollte ich doch nicht Kuchen aus Käse essen. Bei uns heisst das eben Quarktorte und den esse ich sehr gerne.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Eva schönes Porzellan ist toll,habe auch ein Teeservice das ich selten benutze.Habe immer Angst es geht was kaputt.Der Kuchen sieht aber lecker aus.Lg Elke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Eva,
    der Kuchen sieht aber lecker aus und an den neuen Herd hast Du Dich bestimmt bald gewöhnt.
    LG Doris

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.