Samstagsplausch {10.15} - kaffee #55





Die Woche war richtig geruhsam. Viel zu warm und so war ich dreimal vergangene Woche statt laufen im Schwimmbad.





Man muß frühmorgens gehen, aber selbst, wenn man um 11.00 Uhr dort ist, ist es schon ein ziemlicher Fleischmarkt. Was zeitweilig auch wirklich nicht mehr schön ist. Auch an der Emetsklinge in Zaberfeld einem schönen großen See ist es viel zu voll. 


Ich bade auch nicht gerne in einem See. 
Aber das ist Geschmackssache.

Ein kleiner Strauß vom Blumenfeld. Leider ist dort auch bald alles vertrocknet. 



Deshalb ziehe ich es vor, in den Garten zu gehen. Dort kann man ganz gemütlich schaukeln oder unter dem Kirschbaum sitzen.




Ja und die Pflaumen sind auch schon fast reif. Aber dieses Jahr sind es wirklich sehr wenig,
das reicht nicht mal einen Kuchen. 
 


Das Kleid habe ich als Rock gekauft, aber es ist auch gut als Kleid zu benützen, von Comma, 100 % Viskose und so schön angenehm auf der Haut. Trage ich aber nur im Garten so.

Sonst natürlich als Rock.
Bei der Hitze habe ich auch keine Lust mich groß zu schminken, aber ich denke, dass das Vielen so geht. Ok, das Kleid kann man selbst nähen, ich könnte es nicht und so muß ich mir meine Sachen eben kaufen. ;-)) 


So saß ich letzte Woche im Garten und habe meinen Pulli fertiggestrickt. Ich hoffe, dass ich ihn bis Dienstag fertig bekomme. Im Garten lese ich auch die Biographie von 
Franz Josef Strauß. Allerdings keine leichte Lektüre, aber das mag ich eh nicht. Ein total interessanter Mann und man erfährt viel über die Vergangenheit und auch über die Anfänge der Bundesrepublik Deutschland. Eine Beschreibung werde ich noch verfassen.

Letzten Samstag kamen also die Katzen und wir waren bei IKEA. Meine Kinder brauchen einen Schlafzimmerschrank und so haben sie sich einen Pax herausgesucht. Ein wirklich tolles Stück. Vier Meter mit zwei Schiebetüren und an den Seiten Nußbaumfurnier. Mit einem Innenleben, das sich sehen lassen kann. ABER, so preiswert war er nicht. Wenn man alles zusammenrechnet, hätte man auch ins Möbelgeschäft gehen können. Was dumm ist, ist, dass man die Teile nicht reservieren lassen kann. Am Samstag wäre der Schrank mit allen Teilen vor Ort gewesen.

ABER die Kinder haben im Moment noch keinen Platz zum unterstellen. Die Wohnung wird erst am 31. 8. übergeben. Ja und dann kann man bestellen. Ob da noch alle Teile da sind, ist fraglich. Das ist ein Manko, an dem IKEA noch arbeiten sollte. Nun kann es halt sein, dass manche Teile nicht vor Ort sind. Da heißt es dann das nehmen, was da ist und warten.

Die erste Nacht war etwas stressig, weil ich (ich habe keinen Kratzbaum) des Bügelbrett dieses Mal in mein Arbeitszimmer, das hat nur ein Fenster, gestellt habe. Vom Platz her kein Unterschied. Nun gut.



Die Katzen haben die ganze Nacht gemauzt und gemeckert und als ich morgens aufgewacht bin, saßen sie provokativ auf dem Fenstersims im Schlafzimmer und schauten mich an. Ich wußte was zu tun ist und habe schleunigst das Bügelbrett ins Schlafzimmer transportiert.
Die Herrschaften haben hier zwei riesengroße Fenster und können sich nun total ausbreiten. Haben sie im anderen Zimmer ja auch können. NEIN, es sind Katzen!


Morgens werde ich nun immer von Penelope geweckt, sie pfötelt mich an.
"Steh jetzt mal auf und mach mal Frühstück" klar doch. Ich bereite das Frühstück. Die Abwechslung im Katzenfutter ist groß. Jedesmal ein anderes Menü. Dazu gibt es Abends noch für Henry Knabberstangen und ein paar Dreamies und für Penelope gibt es etwas mehr Dreamies.

Und die Werbung stimmt, man muß nur mit der Dreamiestüte rascheln, gleich kommen die Katzen angerannt.

Nur, die Hitze macht den Katzen auch zu schaffen. Sie schlafen den ganzen Tag und haben zum spielen absolut keine Lust.

Sie liegen den ganzen Tag auf dem Bügelbrett und schlafen. Oder aber liegen auf dem Fußboden. Suchen Kühle. Ich kanns verstehen. 





Ja, Katze müßte man sein.

Nur die Haare, die legen sie überall ab. Da hilft nur saugen.



Von meinem früheren Arbeitgeber der Stadt Stuttgart, bin ich dieses Jahr wieder zum Pensionärstreffen eingeladen. Dieses Mal hat man für die Pensionäre auf dem Cannstatter Volkfest ein Zelt zur Verfügung gestellt. Eine Maß Bier und Göckele usw. Ich wollte schon absagen, da ich weder Bier trinke, noch Fleisch esse. Es gibt aber auch alkoholfrei und Vegetarisch. Mein lieber Schwan, das lässt sich die Stadt aber was kosten. Da bin ich mal gespannt, obwohl ich die meisten der ehemaligen Angestellten der Ämer gar nicht kenne. Aber ich gehe hin.

S koschdet jo nex!


Sport diese Woche? Nun ich schwimme immer meine 
30 Bahnen im Freibad und dann gehe ich wieder. Was aber leider anhand der Menschenmassen nur ganz früh morgens möglich ist.  Deshalb gehe ich heute wieder in den Garten. Mal sehen heute Abend ist Stadtfest in Stuttgart. Schaun wir mal, ob wir es schaffen dorthin zu gehen.


Ach ja, die 40.000 Besucher habe ich auch geschafft. Vielen Dank an Euch, die Ihr mich immer besucht. Mich freut das, schließlich besteht mein Blog erst seit dem 14. Januar 2015.

Ich finde eine ganze Menge, aber wenn man täglich blogt, durchaus zu schaffen. Allerdings werde ich demnächst eine Blogpause einlegen. Es gibt viel zu tun.  Davon werde ich dann nach der Blogpause berichten.

Zu lesen gibt es aber auch in der Blogpause etwas auf meinem Blog z.B. vom Besuch in China.



Habt einen schönen Samstag, es soll ja nicht sooo heiß werden. Gerade fängt es an zu donnern, ich hoffe auf einen Regen, den wir dringend brauchen.



Kommentare

  1. eine abwechslungsreiche woche :-)
    katze möchte ich bei dem wetter nicht sein, die hitze und dann noch das dicke fell...haaren ohne ende, aber ich sauge eh jeden tag. deine rock-kleid kombi ist herrlich luftig und schön!
    ich wünsch dir viel spaß, für was auch immer du dich entscheiden wirst
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      saugen muß jeden - vor allem bei zwei haarigen Katzen wie Penelope und Henry sein - auch abstauben.

      Vor allem auch, weil sie das Catsan zwischen den Pfötchen immer herumtragen und überall liegen lassen.
      :-))

      LG Eva

      Löschen
  2. Dein Katzenbesuch ist aber anstrengend! Unsere hängt auch nur in verschiedenen Positionen irgendwo herum. Es ist zu heiß für die Fellnasen. Und Regen ist nicht in Sicht.
    In Stuttgart ist Stadtfest. Schade ist zu weit...
    Ich grübel gerade noch, ob ich gleich in den Wald laufen gehe. Aber meine Faulheit siegt heute.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende in deinem hübschen Rock/Kleid.
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Andrea,
      och nur an einem Tag. Ansonsten sind sie recht gut zu haben. Nur die Haare, ich bürste und bürste und trotzdem lassen sie ihre Haare liegen.
      Schwarz darf ich gar nicht mehr tragen, das sieht aus.

      Nein, ich gehe nicht zum laufen heute, es ist mir viel zu warm auch im Wald und irgendwie habe ich den Eindruck, die Katzen wirken auf mich mit
      ein. Ich bin sooo müde.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  3. *lach*, ich trage fast nur schwarz daheim, und hab die falsche Katzenfarbe gewählt. So geht es mir wie dir - alles ist voll. Saugen muss ich täglich, aber nicht in jeder Ecke, vorzugsweise auf den roten Läufern, denn da liegen sie, mittem im Flur, wo jeder drüberfällt. Ich dachte ja immer, Katzen mögen die Wärme, aber meine schlappen auch!

    Sigrun

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.