Irgendwo kommt immer ein Lichtlein her



 
Vor einiger Zeit wurde ich gefragt, was ich denn mit den vielen Buchdeckeln mache, die von den gefalteten Büchern übrig bleiben?
  

Richtig, die habe ich tatsächlich aufgehoben und haben zum Beispiel sowas davon gemacht.
Also hier den Kartenhalter in einen schönen Buchdeckel geklebt. Der erfreut sich großer Beliebtheit.



Irgendwo kommt tatsächlich immer ein Lichtlein her und in diesem Falle aus dem Buchdeckel-Windlicht. Hier kann man ruhig einen etwas schöneren Einbau nehmen.


Mit der Bohrmaschine bohrt man Löcher in eine Buchhülle (das ist mir nicht so sehr gelungen, weil ich das im Garten gemacht habe, das nächste wird aber besser) am besten überlegt man sich ein Motiv.


Die Löcher bitte nach innen bohren, weil das ausfranst und dann kann man die Löcher entweder so lassen oder noch mit dem Skalpell oder Nagelschere abschneiden.
Man sollte aber auch den Falz - sage ich jetzt mal - in dem das Buch vorher gebunden war, schon abkleben. 




Mich stört es nicht, weil es innen ist. Wenn Ihr dann noch einen schönen Einband habt, dann sieht das doch richtig toll aus.
Da ich jede Menge von den Deckeln habe, werde ich noch einiges zeigen. Aber erst werde ich mal umziehen und in Urlaub gehen. 

Viel Spaß!

 
Der Buchdeckel deckelt sich heute zu Rund ums Weib.  

 Heute scheint überall der Wurm drin zu sein, die Links funktionieren nicht.  

Kommentare

  1. Hallo Eva,
    auch mal wieder! Mir gefällt die Idee ganz gut. Ich habe das in anderer Form schon mal gesehen.
    Gruß Britta

    AntwortenLöschen
  2. Toll liebe Eva,
    der Kartenhalter gefällt mir sehr, aber auch die Idee mit dem Windlicht ist super.
    LG Doris

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva