Schmutzbecherling grüßt meine Gänseschar


Was war dein erstes Makro und

was ist dein neuestes Makro?



Meine ersten Makros waren diese Fotos vom
Gemeinen Schmutzbecherling. Ich weiß das deshalb noch so genau, weil ich kurz im September 2014 mein erstes
Objektiv gekauft habe und dann am 15.9. in den
Wald bin und die Fotos gemacht habe. Wir haben damals einen Spaziergang durch den
Bietigheimer Forst gemacht und da habe ich den
Gemeinen Schmutzbecherling gesehen.

Der Gemeine Schmutzbecherling (Bulgaria inquinans) ist ein Pilz, der gerne auf frischen liegenden Stämmen der Eiche wächst. Er ist kein Holzschädling. Den Namen "Schmutzbecherlich" hat er deshalb, weil, wenn man das Sporenpulver anfasst, es die Hände schwarz färbt. Er ist nicht giftig. Aus dem Schmutzbecherling kann man wohl auch Tinte herstellen.


Man kann ihn in einer früheren Entwicklung sehen, hier ist er wohl wenig schwarz. Auf meinem Foto sieht man den Pilz in einer fortgeschrittenen Entwicklung. Da öffnet sich der Pilz und es ist die dunkle Oberfläche zusehen. Er ist feucht, glänzend. Aber Ende der Entwicklung verschrumpelt er.
Man kann ihn von März bis September finden. 



Ja, meine neuestes Makro sind "meine" Gänse.

Ich habe ja gestern schon über 
Martin, Martina, Windofine und Gertrud 
berichtet.

Also bittesehr!









Kommentare

  1. wieder schlauer, was pilze betrifft :-)
    herrlich, deine gänse!!!
    lg anja

    AntwortenLöschen
  2. Upps, Du hast doch gestern von Lichtenstein geschrieben?
    Die Gänse sind zu schön und bei den Pilzen gebe ich Anja
    recht, wieder was gelernt!
    Liebes Grüßle an Dich und ja mir geht es wieder viel besser.
    Danke für Deine lieben Kommentare bei mir :))
    Gudrun :) von Baustelle "Leben"

    AntwortenLöschen
  3. Alles sehr beeindruckend!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Fotos von den Gänsen. So beeindruckende Tiere und erst noch bessere Wächter als Hunde. Den Pilz kannte ich bisher auch nicht. Frau lern nie aus ;-))
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Barbara, bis zu dem genannten Zeitpunkt kannte ich ihn auch nicht. Aber mein früherer Chef ist Förster und zu dem bin ich mit dem Foto gegangen und
      er wußte Bescheid. Ich werde gelegentlich auch wieder zu dem Ort gehen, wie der Pilz jetzt ist.

      LG Eva

      Löschen
  5. Die Details von den Gänsen sind faszinierend. So genau kann man manchmal gar nicht hinsehen. Der Pilz sieht wirklich etwas "schmutzig" aus.... wenn ich ihn im Wald sehen würde, dann würde ich es erstmal nicht für einen Pilz halten :)
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  6. Wundervolle Aufnahmen der Gänse, liebe Eva !!!! Den Pilz kannte ich nicht finde es aber interessant daraus Tinte zu gewinnen, ja in früheren Zeiten wussten die Leute die Pflanzen zu nutzen. Hab noch eine sonnige Woche . Ganz liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  7. Die einzelnen Details der Gänse sind interessant und wieder etwas über Pilze gelernt!
    GLG Stephanie

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Eva,
    tolle Aufnahmen!!!
    Den Pilz kannte ich auch noch nicht, da muss ich wohl demnächst im Wald mal genauer hinschauen.
    Das man daraus Tinte herstellen kann ist ja toll, die Menschen haben früher die Pflanzen so gut genutzt, es ist schade, dass vieles in Vergessenheit gerät.
    Danke für die Info!!!
    Ja und deine Gänse Schar ist wunderschön, so tolle Nahaufnahmen.
    Da ist ja eine hübscher als die andere.
    Ich wünsche dir einen schönen Start in die Woche.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Eva,
    die Aufnahmen von "Deinen" Gänsen sind ja klasse geworden, ich bin ganz begeistert.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  10. Huhu Eva,
    schön das du auch ein älteres MaMo zeigst! Danke!
    Ich mag beide Fotos! Die Augen deiner Gans sehen wirklich schön aus!
    Die Pilze finde ich auch cool!
    Liebe MaMo Grüße sende
    Britta

    AntwortenLöschen
  11. Das sind ja ganz wunderbare Fotos von deinen Gänsen! Und die Details sind super! Was für schöne Tiere es sind!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschöne Gänse Fotos! Tolle Details!
    Und den Pilz kannte ich auch noch nicht.
    Oder um die Worte eines Kollegen zu zitieren (gesagt diese Woche):
    "Man wird alt wie eine Kuh und lernt noch jeden Tag dazu." ;-)
    Liebe Grüße
    Moni aka Minkamo

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Aufnahmen von den Gänsen!! :)

    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Eva,
    so einen Pilz kannte ich noch nicht. Ich glaube ich hätte ihn gar nicht als Pilz erkannt :-)
    Die Gänse sehen wirklich toll aus. Sie haben Dich ja ganz nah dran gelassen zum fotografieren.
    Und die weiße Gans hat wunderschöne blaue Augen.
    Ich sende Dir viele liebe Grüße
    Madeleine

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva