Psychogramm einer Ehe

F.Scott und Zelda Fitzgerald




Wir waren furchtbar gute Schauspieler 

Psychogramm einer Ehe 




Ein glamouröses Paar ihrer Zeit waren sie ohne Zweifel. 

Zelda und F.Scott Fitzgerald. Skandal- und skandalumwittert waren sie.
Er, der Autor des Großen Gatsby, war mitten in einer Schaffenskrise total verunsichert.

Sie, Zelda eine doch eher mittelmäßige Malerin und Tänzerin, begabt und heimlich schreibend.

Streit und Alkohol bestimmten ihr Leben. Ihre Ehe eher eine Hassliebe und zermürbend, auch begleitend von Vorwürfen. 

Ein schillerndes Paar, zu dessen Freunden auch Ernest Hemingway gehörte.

1933 treffen sich die Beiden bei dem Psychiater Dr. Thomas Rennie. Das Gespäch endet im Streit und die Abgründe werden sichtbar, ebenso der Konkurrenzkampf des Ehepaares. 

Lutz Hachmeister, der hier die Rolle des Dr. Thomas Rennie übernommen hat, entdeckte dieses erschreckend ehrliche Rededuell in den Archiven der Princeton University Library.

Hochkäratig besetzt mit Birgit Minichmayer als Zelda und Tobias Moretti als F. Scott, liefern sie sich eine Eheschlacht ersten Ranges mit sehr viel Emotionen in den Stimmen. In meinen Worten ausgedrückt: "Das ging schon aufs Zahnfleisch". 

Was mir nicht so zugesagt hat, war die Stimme von Lutz Hachmeister, der das ganze Protokoll eher abzulesen schien.

Die Übersetzung schrieb Hans Christian Oeser.

Dieses Hörbuch wurde mir vom Radom Verlag kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt und gibt meine persönliche Meinung wieder.

Format:
Inzenierte Leseung

Umfang
2 CD´s


Laufzeit
ca. 1 h 49 m, die absolut spannend waren, allerdings auch eine große Aufmerksamkeit erforderten. 


Erschienen am 29.09.2014
Der Hörbuchverlag 2014



Seid gespannt auf das nächste Hörbuch aus dem 
Random Verlag
 

Kommentare

  1. Hallo Eva,
    das hört sich ja interessant an. Ich habe noch nie Hörbücher gehört.
    Hab da wohl was verpasst. Sollte ich mal nachholen ;)
    Liebes Grüßle an Dich.
    Gudrun :) von Baustelle "Leben"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Gudrun,
      komme gerade vom Laufen zurück, bin ganz früh los und bin nun doch froh, wieder zuhause zu sein. Es ist schon wieder so warm. Da macht alles keinen Spaß.
      Interessant ist das Hörbuch, das gib es auch als Buch auf jeden Fall. Ich höre die Bücher meist beim Laufen oder putzen, bügeln usw.
      Aber ein Buch ist mir doch lieber.

      Mit den Hörbuchern ist es so, wenn ich mich dazu hinsetzte, schlafe ich, wie beim fernsehen ein. Das muß nicht sein.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva