Kartoffelsalat mit Zuccinischeiben






Meine Großmutter hat mit Vorliebe in den Kartoffelsalat

(ein schwäbischer Kartoffelsalat muß schwätzen, wenn man ihn mischt, des isch a ganz bsonderes Geräusch, des nur die Schwaben kenned),

immer geschnittenen Endiviensalat und meine Mutter hat Gurkenscheiben in den Salat gemischt.


I misch dr Kartoffelsalat mit Zucchini. 
Des meget mir ond des schmeckt ons richtig gut.

Das Rezept mache ich immer frei "Schnauze".

Ich nehme immer festkochende Kartoffeln.
Sie haben meist eine lange-ovale Knollenform, springen beim Kochen nicht auf, sind von fester Konsistenz, feinkörnig und schmecken angenehm bis kräftig.

Gute Sorgen sind Selma und Nicola.


Kartoffeln kochen, etwas abkühlen, schälen und noch warm in ganz dünne Scheiben schneiden. Schwäbischer Kartoffelsalat schwätzt nicht nur, sondern wird auch in hauchdünne Scheiben geschnitten. 

Die ganz dicke Scheiba megat mir net. 
Aber des bassiert mir au, dass amol a dicke Scheib mit nei kommt. 

Ruhen lassen und  mit Zwiebeln, Pfeffer, Muskatnuß und Salz würzen. 
In der Zwischenzeit die Zucchini waschen und in ganz dünne Scheiben schneiden. 

Kartoffeln mit Gemüsebrühe (hier nehme ich die von R.... geht aber auch von einer anderen Firma) oder aber Fleischbrühe (auch hier gehe ich nach Gefühl vor) mischen. Lieber etwas weniger Flüssigkeit nehmen, als zuviel.
Natürlich auch Essig und Öl nach Geschmack zugeben. 

Die Zucchinis untermischen und durchrühren. Dabei kommt dieses Geräusch, das wir Schwaben

"Der Kartoffelsalat schwätzt" 


nennen, zustande. Man kann auch "schlonzig" sagen.

Dieser schwäbische Beitrag geht heute noch zu Holunderblütchen und ihre Sommersalate.

Oben habe ich die Zucchinis in der Überschrift falsch geschrieben. Ich kanns jetzt nicht mehr ändern, sonst klappt
die Verlinkung bei Helga nicht. 







Kommentare

  1. Das sieht aber lecker aus und vor allem nicht so fetthaltig.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Eva,
    das sieht ja mal legger aus und ist mal was anderes. Wird auch mal ausprobiert :))
    Grüßle
    Gudrun :) von Baustelle "Leben"

    AntwortenLöschen
  3. eine sehr leckere Variante!
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.