Sonntagsfreuden zum Sommeranfang


Kalendarischer Sommeranfang ist heute. Er gestaltet sich heute grau und etwas regnerisch. Laut Wetterfrosch gibt es einen Sommer, der durchwachsen ist. Nicht zu heiß und nicht zu kalt und auch mit Regen. Ich kann es nicht ändern! :-)

Geh aus mein Herz und Suche Freud in dieser schönen Sommerzeit. 

Der Text dieses wunderschönen geistlichen Sommerliedes von Paul Gerhardt beinhaltet so schön den Sommer.




Es gibt aber soviele Dinge, über die ich mich freuen kann,
deshalb geht dieser Post auch zu 60 Grad Nord.

Nun bekommt mein Schaukelpferd, das ich vor vielen Jahren mal im Gebrauchtwarenmarkt gekauft habe, doch noch einen Spielgefährten.
Meine "Kinder" haben mir mitgeteilt , dass ich im Januar OMA werde. Durch die Blume habe ich es ja schon mitgeteilt, aber jetzt ist es offiziell

Über ein Jahr nach der Hochzeit in Polen werde ich OMA. Das ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl. Meine Schwiegertochter sagte mir, dass das Zwerglein nun vom Kopf gemessen 5 cm groß ist. Schon faszinierend von der OMA-Seite zuzusehen, wie hier ein Mensch heranwächst.

1950 Meine Schwester (15 Jahre) und Ich!




Nun schauen wir mal, bis in ein paar Monaten werden wir auch wissen, was es denn werden wird. Hauptsache gesund, das ist das wichtigste. 

Die Spaghetti mit Gemüse-Zitronen-Sauce hatte ich gestern Abend zum Abendessen gekocht.



Ich denke mal, fast jede Hausfrau hat die Zutaten im Hause und vielleicht freut sie sich, wenn sie so ein leckeres Rezept bekommt, das schnell geht und vor allem auch schmeckt.


Spaghetti mit Gemüse-Zitronen-Sauce
für 4 Personen

2 Karotten, 1 rotePaprikaschote, 200 g Champignons, 
2 Zitronen, 2 EL Butter, 200 ml Sahne, 500 g Spaghetti, 
3 EL Sonnenblumenkerne, Meersalz, Pfeffer

Karotten schälen in Scheiben schneiden, Paprika putzen und in feine Streifen schneiden. Champignons in Scheiben schneiden. Die Zitronen heiss abwaschen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Die Butter in einem Topf erhitzen und das Gemüse darin 3 Minuten anschwitzen. Anschließend mit Sahne abgießen und nochmals 5 Minuten köcheln lassen.

Zwischenzeitlich die Spaghetti in reichlich Salzwasser 
al dente kochen. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Den Zitronensaft und die geriebene Schale zur Gemüsesauce geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Spaghetti abgießen und sofort mit der Sauce mischen. Mit den Sonnenblumenkernen bestreuen.



Freude bereitet mir auch, dass wir zum 75jährigen Jubiläum unseres Chores in der Bartholomäuskirche zum Kantatengottesdienst singen. Ein recht großes Fest mit Stehempfang, Mittagessen und gemütlichem Zusammensein.
70 geladene Gäste. Das gibt ein stressiges Wochenende. Warum, das erzähle ich zu gegebener Zeit.


Wer in der Gegend wohnt und zum Gottesdienst kommen möchte, die nähere Info findet er im Gemeindeblättle.

Mein Erdbeergsälz! Die hat sich der Erdbär

 

gekrallt und sich auch gleich mit ablichten lassen. Ich habs noch nicht verpackt zum verschenken. Das kann ich tun, wenn es soweit ist. Wir behalten auch welche, so ist das nicht.

Ich sage ja immer, ich kann nicht nähen, aber meine Bären habe ich selbst genäht. Nun, mit Sicherheit werde ich nun einen neuen Bären für mein Enkelchen nähen. Hab ja noch
ein wenig Zeit.
 

Noch was zum Hören

Marita Gründgens die Schwester des großen 
Gustav Gründgens war eine bekannte Kinderstimmen-Imitatorin und Schauspielerin. Sie nahm im Jahr 1937 die Platte 
"Ich wünsch mir zum Geburtstag eine kleine Ursula" auf.

Diese Melodie habe ich schon als Kind sehr oft gehört und passt doch zur OMA.





Kommentare

  1. Hallo Eva,
    das sind ja so gute Nachrichten. Ich freue mich für dich.
    Ich esse so gerne Pasta, das hat bestimmt sehr gut geschmeckt.

    Hab einen schönen Sonntag, du bist sicherlich unterwegs.

    Lieben Gruß Britta

    AntwortenLöschen
  2. Anonym15:11

    Nespresso hat mich hier neugierig gemacht. Ich komme wieder, das ist klar. Dasist aber ein vielfältiger Blog. Hier braucht man Zeit, die habe ich im Moment nicht.
    Aber ich komme wieder.
    Herzlichst Stefanie

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva