Die Bude ist voll

und des duftet nach

Rosen!


Wir haben in der Nähe ein Baugrundstück und dort wachsen so wunderschöne Moosrosen. Eine Sorte, die man früher auch in den Bauerngärten gefunden hat und die, wie manche Bauerngartenblumen, aus der Mode gekommen ist.

Schade, denn diese Moosrosen haben einen unglaublichen Duft.

Petersilienkrause oder die grünen Blattauswüchse und die Öldrüsen lassen Kelch und Blütenstiele wie bemoost aussehen.



Gerade diese Bemoosung - vor allem, wenn sich die Knospe öffnet - macht den ganz besonderen Reiz dieser Rose aus. Es fühlt sich klebrig an dieses Harz und es riecht so würzig, wenn man es zwischen den Fingern zerreibt.

Ich habe die Bude voll mit diesen Rosen, die so unglaublich schön sind und die sich wundervoll dekorieren lassen. Am schönsten einfach in einer schönen Vase.




























Ich habe von einem Bekannten aus dessen Garten diese schönen rote Rosen bekommen, die ich auf einem weißen Tablett, das vom Schweden ist, mit einem blauen Service angeordnet habe.









Da diese Moosrosen mit Sicherheit auch dem Bagger zum Opfer fallen, werde ich - nach Genehmigung - die Moosrosen ausgraben und versuchen sie in Kübeln auf dem Balkon weiterleben zu lassen. 





Anbei die Arie aus dem Rosenkavalier von Richard Strauss. 

"Mir ist die Ehre widerfahren...."

Octavian soll der Braut als Rosenkavalier eine silberne Rose überreichen, die die Ankunft des Bräutigams anzeigt. 
Er verliebt sich in die Braut!

Die Rolle des Octavian ist eine sogenannte Hosenrolle und wird immer vom Mezzosopran, also von einer Frau gesungen.  Ab 14. Februar 2016 wird diese Oper auch in Stuttgart zu sehen sein. Da freue ich mich ganz besonders drauf.



Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Eva,
    das sind ja prachtvolle Rosen , die würde ich auch ausgraben und einpflanzen !!! Mir gefallen deine Arrangements mit dem blauen Kaffeeservice, ich liebe diese nostalgischen Formen und Motive. Hab ein angenehmes Wochenende ! Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva ..
    ich kann Dir nur Recht geben . Diese Rosen sind wunderschön . Ich selbst habe sie im Garten . Da ich die Rosen nicht spritze , nehme ich sie immer für meinen Rosenlikör ...sehr lecker . Dadurch kann ich den Duft noch etwas in den Winter retten . Leider findet man diese Rosen nur noch selten in den Gärten . Ich mag sie sehr .
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Antje

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    aber wirklich - wunderschöne Rosen.... und rosa geht ja eh IMMER. :)

    Liebe Grüße,
    Pamy

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe diese wild wachsenden verzweigten Rosen, ganz im Gegensatz zu den mit den geraden Stielen, die mag ich gar nicht. Wunderschön hast du sie arrangiert, liebe Eva, bei dir muss es unglaublich gut duften !!!
    Ganz herzliche Grüsse und ein entspanntes Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
  5. Das muss bei Dir ja ganz wunderbar duften, so viele und schöne Rosen. Mir gefallen die Naturburschen sehr, gerade die Natürlichkeit, die diese Rosen ausstrahlen finde ich so schön.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  6. ich danke euch allen sehr herzlich und freue mich, wenn es gefällt.
    ich hätte den post wohl eher
    "bei mir ist die bude voll und es duftet nennen und das mache ich jetzt auch.

    lieben gruß eva
    ich bin fix und alles die hitze macht mich fertig

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Eva,
    Die sind wirklich schön die Rosen! Ich finde toll, dass du sie retten willst! Bei mir müssen die Rosen auch mit dem Topf vorlieb nehmen, das klappt ganz gut!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva