Crépes mit Erdbeerfüllung






Gestern war ich wieder auf dem Erdbeerfeld und habe gepflückt. Manchmal denke ich, dass es nicht viel preiswerter wäre, wenn ich die Erdbeeren am Stand kaufen würde. Aber es macht mir höllisch Spaß und man kommt auch mit dem pflückenden Nachbarn ins Gespräch. So erfährt man doch schon einiges. ;-)


Gestern habe ich dann noch die Erdbeeren verarbeitet, habe Marmelade (Gsälz) gekocht und noch einen Nachtisch serviert.

Als Hauptgang gab es Spargel im Spinatmantel, das Rezept folgt.

Es war alles so lecker!

Das Rezept ist für 4 Personen und die Zubereitungszeit dauert nicht länger als 30 Minuten.



Füllung

500 g Erdbeeren
250 g Sahnequark
5 EL Zucker (den habe ich weggelassen)

Teig

125 Weizenmehl
2 Eier
1/2 l  Milch
2 EL geschmolzene Butter
1 Prise Salz
Butterschmalz zum Ausbacken
Puderzucker zum Bestäuben


Die Erdbeeren waschen und entkelchen. Ein Drittel davon vierteln oder halbieren. Die restlichen Erdbeeren im Mixer pürieren und das Püree mit dem Sahnequark und dem Zucker sowie den ganzen Beerenvierteln mischen.

Für den Teig das Mehl mit den Eiern und der Milch in einer Schüssel mit dem Schneebesen gut durchrühren. Geschmolzene Butter und Salz zufügen.

In einer mittelgroßen Pfanne Butterschmalz erhitzen und nacheinander bei mittlerer Hitze 4 Créps auf einen Teller legen, ein Viertel der Erdbeermischung daraufsetzen und die Crépe übereinanderschlagen oder schultütenartig zusammenrollen. Mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.


Ich hatte keinen Puderzucker im Hause, so habe ich Hagelzucker genommen. Geht auch. 


Ich bin so wild auf deinen Erdbeermund  von In Extremo. Ein Genuß sie Live erleben zu dürfen.



Ich bin so wild auf deinen Erdbeermund wird Villion zugeschrieben, der es aber nicht gedichtet hat.
Es ist ein Gedicht von Paul Zech von 1930 im Stile Villions.

Kommentare

  1. Das sieht sehr lecker aus. Da bekomme ich gleich Appetit. Liebe Eva, ich finde es wirklich schön, dass Du (wieder bzw.) weiterhin bloggst :-)).
    LG
    Ari - Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ari,
      das ist ja schön, dass du mich gefunden hast, das freut mich ganz besonders, dass du mir schreibst.
      Ja, ich wurde von vielen angeschrieben wieder zu bloggen und auch wegen anderer Dinge habe ich mich dann entschlossen,
      einen neuen Blog zu eröffnen und ein wenig anders weiterzumachen.
      Schaun mer mal!

      LG Eva

      Löschen
  2. Au ja, Erdbeeren.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva, das sieht aber auch immer sehr lecker aus, was du in der Küche so zauberst. Gibt es bei euch schon Erdbeerfelder die geöffnet haben - ich habe hier noch keines entdecken können. Aber verkneifen kann ich es mir nicht - ich gehe an den Stand und kaufe dort lecker ein! LG Marion

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.