Bock auf ne Tüte?





Vor kurzem bekam ich eine Einladung von Kruger-Media aus Berlin. Unter dem Motto "Bock auf ne Tüte" veranstaltete gestern am 8. Juni 2015 die Telekom Campus Cooking ein Event an der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg. 


Zusammen mit dem Team der Mensa servierte 
Frau Elisabeth Opel Street Food-Spezialitäten aus aller Welt, u.a. Pulled Pork mit Coleslaw, Cheese & Onions im gegrillten Burgerbrötchen. Bei der Zubereitung durften wir ihr über die Schulter schauen.



Es war interessant zu sehen, wie viele Studenten der Pädagogischen Hochschule doch gleich auf den Stand zugegangen sind und sich mit diesem Leckerbissen versorgt haben.





Street Food, diesen kulinarischen Trend, der bekannt ist aus Asien, Südamerika oder Amerika und Südafrika, holt Campus Cooking in diesem Sommer an deutsche Hochschulen.



Pulled Pork mit Coleslaw (amerikanischer Krautsalat) ist schon jetzt ein Klassiker der Street Food Küche. 



Probieren geht über studieren!



Frau Opel erklärte mir, was Pulled Pork ist.
Es wird aus Schweineschulter gemacht und 14 Stunden bei 69 Grad im Ofen gegart und gewürzt. Für mich leider nichts. Ich habe diesen Burger eben ohne Fleisch gegessen. Da wäre ich heute besser dran gewesen, denn heute gibt es Soja-Burger. Ich bin heute auch verhindert.
Geschmeckt hat es mir aber doch sehr gut, denn der Coleslaw war hervorragend 

Der selbstgemachte Eistee mit Erdbeeren sorgt an heißen Unitagen für einen Frischekick.
Als hätte ich es geahnt, mein Outfit passt zu den Erdbeeren. 


Leider gestern nicht, es war doch recht frisch und es regnete in Strömen, deshalb konnte ich auch keine Außenfotos mit meinem neuen Rock von Comma machen. Ich werde ihn aber noch extra vorstellen, denn er trägt sich grandios.

Ein schönes Event, bei dem auch die Lokalpresse vor Ort war und auch einige Bloggerinnen, leider hat das Wetter so gar nicht mitgespielt. Schade.



Zum Schluß bekamen wir auch noch ein kleines Geschenk.



Was ist denn nun Street Food?

Das ist ein Begriff für Speisen und Getränke, die für eine Zwischenmahlzeit oder auf einem Markt o.ä angeboten werden.

Man kann die Speisen sofort und ohne Besteck zu sich nehmen. Bei diesem Event in einer Papierserviette, die zu einer Tüte geformt wurde. Deshalb "Bock auf ne Tüte".
Übrigens Street Food ist nicht nur preiswert sondern auch nahrhaft. Srteet Food enthält im Durchschnitt 30 Gramm Proteine, 15 Gramm Fett und 180 Gramm Kohlenhydrate.

Ich hoffe, Ihr wisst nun mit dem Begriff Street Food etwas anzufangen.  

Mit von der Partie wird auch der Starkoch Stefan Wiertz sein.
http://www.zuhausewohnen.de/einrichtungstipps/kueche/artikel/eventkoch-stefan-wiertz-zeigt-seine-kueche





Herzlichen Dank an Frau Opel und Kruger Media für die nette Einladung.













Kommentare

  1. Anonym09:22

    Hallo Eva,
    wie kommt man denn zu so einer Einladung?
    Sicherlich war das interessant. Warum konntest du denn heute nicht gehen?
    Schade, dann hättest du das Vegetarische ausprobieren können.

    Lieben Gruß Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo renate,
      wie ich dazu komme? ich schreibe dir mal ne mail. vielen dank. ich denke blogger wissen, wie das alles so kommt.
      alles liebe und auch einen gruß eva
      schreib mir bitte eine mail, meine steht ja im impressum

      Löschen
  2. Liebe Eva,
    ein sehr schöner und informativer Bericht mit anschaulichen Fotos! Vielen Dank!
    Schade, dass das Wetter nicht mitgespielt hat!
    Den Eventkoch Stefan Wiertz kenne ich auch (jetzt nicht persönlich), aber noch aus seinen Zeiten von Kochduell und er kommt aus der Nachbarstadt Wermelskirchen... da habe ich ihn schon auf verschiedenen Events live erlebt.
    Und dein Rock sieht sehr schön aus :-D
    Lieber Gruß Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke moni,
      ja der stefan ist schon gut, wir hatten viel spaß und fotos habe ich viel mehr gemacht kann leider nicht alle einstellen.
      vielen dank, der rock ist aber auch ein schätzchen, ich hoffe, dass ich ihn mal präsentieren kann.

      mit lieben grüßen eva und vielen dank

      Löschen
  3. Sehr interessant. Das sieht alles richtig lecker aus. Schade, dass das Wetter nicht mitgespielt hat.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Street food in gesund...das müsste Zukunft haben!Und bitte vegetarisch.Kat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,
      an diesem Tag gabe es eben nicht vegetarisch.
      Aber am nächsten gab es Sojaburger. Ich hätte auch lieber diese gefuttert.
      Der Andrang trotz Fleisch war doch recht enorm.

      Danke für deinen Kommentar

      LG Eva

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.