Des Frühlings ganze Fülle.....

habe ich heute mitgebracht.





Ich habe den Titel etwas umgeschrieben. Ursprünglich heißt es ja

                                                 Des Sommers ganze Fülle,

und ist ein Buch von Laurie Lee. In diesem Buch beschreibt er sein Leben im Dorf Cotswolds in der 
Grafschaft Gloucestershire. 

Der Originaltext ist
Cider with Rosie

Das Buch erschien 1959 und ich habe es irgendwann mal in die Finger bekommen und gelesen. Das Buch liest sich leicht, ist aber trotzdem keine leichte Lektüre. Es ist die Geschichte des kleinen Laurie, in der Zeit nach dem ersten Weltkrieg und endet, als aus dem kleinen Laurie ein Mann geworden ist.


Gerade, als ich mir eine Überschrift für diesen Post überlegte, ist mir dieses Buch eingefallen. Ich sollte es wohl mal wieder lesen. 

Laurie versauerte aber nicht in dem Dorf, sondern ging nach Spanien und schloß sich 1937 den internationalen Brigaden im spanischen Bürgerkrieg an.


Er schrieb noch zwei weitere Romane, die ich aber nicht gelesen habe.

Des Sommers ganze Fülle wurde auch mehrfach verfilmt. 




Nun wieder aber zurück. 
Ich habe des Frühlings ganze Fülle mitgebracht. Denn zur Zeit bringe ich immer von den Radtouren oder dem Laufen etwas von unterwegs mit. Ich bin so begeistert, was draußen alles wächst und immer kommen mir neue Ideen. Am liebsten würde ich alles mitnehmen.

Hier habe ich meinen Flur mit Wiesenkerbel verschönt.






Die Akelei habe ich vom Garten mitgebracht und sie hat 
die Fahrt nach Hause auf dem Rad mehr oder weniger gut überstanden.





SIE gehört einfach in zu den beliebtesten Blumen des traditionellen Bauerngartens die

 Bart-Nelke. 

Sie benötigt auch keinen großen gärtnerischen Aufwand und trotzdem belohnt sie einen mit einer wundervollen Blütenpracht. Ich habe sie so dekoriert, dass die großen Blüten und die kleineren noch nicht so weiten Blüten, extra stehen.





Mein getöpferter Kranich verträgt sich gut mit den Bart-Nelken



Des Bild isch a weng dunkel gworda, aber mr siehts trotzdem






Heute wieder Musik, ein wenig Klezmer

Shlof shoin main jankele

 

Interpret: Yaacov Shapiro

 Den Text dazu gibt es hier:

http://www.klesmer-musik.de/yankele.htm 

Ich finde diese Lied und auch den Text so berührend.

Dieser Post geht heute wieder und ich freue mich wieder daran teilnehmen zu dürfen, an 

Helga dem Holunderblütchen

Liebe Helga, deinem Wunsche entsprechend habe ich die Kommentarfunktion heute aktiviert. Es darf und kann also kommentiert werden. 

 


 

 




Kommentare

  1. was für eine Auswahl an Blumen, da weiss ma ja gar nicht welche einem am besten gefallen, was bei Blumen aber auch egal ist, ist kenne keine hässliche Blume :-D....ich finde es auch toll ,dass man jetzt von "drauss vom Walde oder Feld" wieder Blumen mit zum Verschönern der Wohnung mitnehmen kann.
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Recht lieben Dank Brigitte,
      auch ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  2. Guten Morgen liebe Eva,
    wie schön , Du hast die Kommentarfunktion deaktiviert, da kann ich Dir ganz herzlich Danke sagen für Deine lieben Kommentare bei mir.
    Du hast heute so viele zauberhafte Blümchen in der Vase , jetzt weiß ich gar nicht welche ich mitnehme. Akelei wächst in meinem Garten, also nehme ich die fein rot- weiß betupfen Bartnelken. Ich wünsche Dir ein angenehmes Wochenende ! Sei lieb gegrüßt von Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Bartnelchen sind schön, mir gefallen sie auch immer. Meine Oma hatte sie auch in ihrem Bauerngarten.
      Ganz lieben Dank.

      LG Eva

      Löschen
  3. *kicher!
    Na, das wurde aber auch Zeit, das du die Kommentarfunktion *Freischaltest*... Ich hab fast Stunden damit verbracht um zu guggen wo du sie versteckt hast... :o)

    Da hast du aber schöne Blümchen gepflückt und in Szene gesetzt! Alle Bilderchen sind ein Traum!
    Liebe Grüße zu dir schicke und dir ein wunderschönes Wochenende wünsche!
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Stunden gebraucht, ja, das glaube ich dir und du warst wohl nicht die Einzige :-)).
      Ganz lieben Dank, ich freue mich auf Montag.

      LG Eva

      Löschen
  4. Liebe Eva ich bin erst das zweite Mal hier beim Friday Flowerday und freue mich ueber die ganzen Ideen - nicht nur deine Blumen auch die Vaeschen finde ich suess sowie dein Tonreier und va die Idee Mit dem Buch mit der kleinen Geschichte - inspirierend LGKarin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      schön, dass du zum Blumentag gefunden hast, das freut mich und ich freue mich auch, weiterhin Blümchen bei dir zu sehen.
      LG Eva

      Löschen
  5. Anonym08:41

    Hallo Eva,
    auch ich freue mich, dass du die Kommentarfunktion wieder eingeschaltet hast. Du glaubst nicht, wie schön das ist. Ich hoffe, du lässt das jetzt so auch für die künftigen Posts?
    Die Blümchen sind wie immer bei dir sehr schön in Szene gesetzt. Aber das weißt du ja selbst.
    Ich wünsche dir gute Besserung und am heutigen Tage viel Spass und Freude mit deinen Lieben.

    Mit herzlichen Grüßen
    Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Renate,
      schön, dich auch zu lesen.
      Ja, den Spass habe ich heute, leider können wir nicht so gut raus, aber uns wird bestimmt etwas einfallen.
      Am Montag geht es ja mittags los.
      LG Eva

      Löschen
  6. Liebe Eva ..
    Schön das wir wieder kommentieren können :))) Wie immer ein wunderbarer Post mit so vielen Ideen und tollen Blümchen - besonders liebe ich die Bartnelken ... erinnern mich immer an meine Großeltern ..
    Schicke Dir liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Sophinies,
      freu ich mich auch über deinen Kommentar. Ja, die Bartnelken sind einfach wunderbar und erinnern mich auch an meine Großmutter und ihren Garten.
      Ich guck jetzt gleich mal bei dir.
      Schönes Wochenende und einen lieben Gruß Eva

      Löschen
  7. Hallo liebe Eva, heute beginne ich bei dir mit dem Kommentieren :-)) Ich liebe die Akelei , erinnert sie mich doch an den Garten meiner Mutter, wo sie sich sehr wohl gefühlt hat. Hier in Krems habe ich leider noch keine angesiedelt und man sieht sie auch nicht in den Gärten...
    Die Bartnelke finde ich so wunderbar nostalgisch !!! Deine Arrangements gefallen mir sehr !!! Ganz herzliche Grüsse und ein hoffentlich sonniges Wochenende, helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Helga,
      auch dir vielen Dank und ich habe mich doch über die netten Kommentare gefreut. :-)))

      Freu mi immer no!

      Ich glaube es würde mir wirklich etwas fehlen, wenn es deinen Freitag nicht mehr geben würde.
      Ich freu mich schon auf nächsten Freitag.

      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  8. Liebe Eva,
    auch ich wollte so gerne bei der Tigerschnecke kommentieren, die ist bei uns im Garten nämlich recht häufig, als ich sie zum ersten Mal entdeckt habe, bin ich furchtbar erschrocken - eine 12 cm lange Schnecke- was die an einem Tag fressen müsste... Dann habe ich mich informiert und nun sind diese Tiere ein weiterer Grund, schweren Herzens auf Schneckenkorn zu verzichten. Und damit auf Rittersporn, Dahlien....
    Deine Blumensammlung ist wirklich schön, besonders die Akeleien haben es mir angetan!
    Herzliche Grüße
    Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sarah,
    du kannst den Tigerschnegel doch aussetzen, wenn du ihn findest. Z.B. in den Wald oder so, so habe ich das auch gemacht. Ich habe den Post auch geschrieben,
    weil viele Menschen gar nicht wissen, was das für ein Tier ist und sich furchtbar erschrecken und manche zerschneiden das Tier auch noch mit der Schere.
    Die Schnecken mit den Häuschen kannst du doch auch aufsammeln und aussetzen. Allerdings, wie ich geschrieben habe, nicht einfach am Häuschen wegziehen,
    sondern auf Häuschen klopfen, damit sie sich vollkommen selbst ins Häuschen zurückzieht und somit auch weggetragen werden kann.
    Viele Menschen wissen das nicht, ich habs auch nicht gewußt, bis mir Egalis das geschrieben hat.
    Ich denke aber, du wirst das schon richtig machen.
    Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich lass die Kommentarfunktion jetzt auch an, bis mir wieder an.

    Mit lieben Grüßen und vielen Dank auch bei Googel +.
    Eva

    AntwortenLöschen
  10. Bärenfellen, die mag ich sehr gern. meine blühen im Garten noch nicht.
    LG Heike
    Dein Feen Garten finde ich ganz wunderbar. Danke für die Inspiration.
    Heike

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Heike,
    herzlichen Dank für deinen Kommentar. Was meist du mit Bärenfellen? Ja, der Feengarten, ich habe den einen schon wieder umgemodelt und werde bei
    Gelegenheit noch größere Töpfe kaufen und dann einen richtig schönen großen Garten machen. Aber die kleinen Gärten im Garten verteilt, sehen mit
    Sicherheit auch sehr schön aus.

    Ich schau gleich mal bei dir vorbei.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  12. Überall kleine Stäußchen....genau wie bei mir zu Hause. Da hat man den Frühling in jedem Raum!
    LG von Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,
      vielen herzlichen Dank. Ja, ich mag es auch überall Sträußchen zu haben. Obwohl man ja meist in dieser Jahreszeit und auch der folgenden mehr
      draußen seine Zeit verbringt.

      Grüßle Eva

      Löschen
  13. Ach wie schön liebe Eva,
    so ist es mit dem kommentieren doch viel angenehmer.
    Schön die vielen kleinen Sträußchen, so macht der
    Frühling doch einfach Spaß.
    LG Doris

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ein liebes Dankeschön für deinen Kommentar, das freut mich sehr.
Sei bitte nicht böse, wenn dein Kommentar nicht gleich freigeschaltet wird.
Sobald ich das kann, werde ich es tun und ich komme mit Sicherheit auch bei dir vorbei.

Allerdings behalte ich mir auch vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen.
Lieben Gruß Eva








Hier schau ich gerne rein.