1. Mai Blumentag Tag der Arbeit

Zum ersten Blumentag am
"Tag der Arbeit" heute Goldregen und Flieder.

Jaaa, ich weiß, der Goldregen ist giftig, aber ich habe weder Kind noch Tier und da muß ich nicht aufpassen und ich selbst schnüffle nicht am Goldregen.



Den Flieder habe ich ja weisungsgemäß von den Blättern befreit, habe ihn großzügig geklopft und in die Vase gestellt, leider hing er gestern, als ich die Fotos machte, wie auch der Goldregen in der Gegend herum und machte ein Bild des Jammers.

Nun den Flieder konnte ich retten und habe ihn mit Hirtentäschel etwas aufgepeppt.
Aber der Goldregen, das ist ein Ritter der traurigen Gestalt, der ist so traurig wie Don Quijotte beim Kampf gegen die Windmühlen.

Also habe ich den Goldregen auch von allem befreit und habe die Blüten in meine Silbervasen gestellt. Siehe da es klappte. Klein aber fein mit Gräsern, ich finde die Idee nicht so schlecht.

Zum Blumentag geht der Post heute zu Holunderblütchens Blumentag.


Bei Schäfchens Sandsack "Monatsrückblick April" mache ich heute auch mit und beantworte die Fragen.


Gelesen:

Der Hochzeitsring,
Gott fährt Fahrrad und
Die Benjamins

Wer sich dafür interessiert, ich habe auf meinem Blog drüber berichtet


Gesungen:
Im Chor und auch zuhause geübt für unser großes Konzert in der Stuttgarter Stiftskirche im Juli:
Mendelssohn
"Drei geistliche Lieder und Fuge",
Mozarts 
"Jubilate Deo" KV 117,3
Christian Daniel Friedrich Schubart
 "Lobet den Herrn, denn er ist freundlich...."
Louis Lewandowski 
Psalm 84 
"Wie lieblich sind deine Wohnungen"
Auch über Lewandowski (ein jüdischer Komponist und
Kantor der jüdischen Gemeinde in Berlin) habe ich schon
auf meinem Blog berichtet.
Mendelsohn aus dem Oratorium "Elias"
"Wirf dein Anliegen auf den Herrn"
das kann man am Schluß des Posts anhören.
Ich singe in dem hiesigen evangelischen Kirchenchor
1. Sopran, wir singen wir nur geistliche Lieder, was mir sehr gut gefällt. 
Gehört:
Die Oper "Luisa Miller" von Guiseppe Verdi. Nach "Kabale und Liebe" von Friedrich von Schiller. Ein Schwabe übrigens,
wie ich auch! :-)) Am 2. Mai gehe ich in die Stuttgarter Oper, die Aufführung ist eine Wiederaufnahme und gleicht einer Premiere. Ein ausverkauftes Haus, bin gespannt und werde über die Aufführung berichten. 
Gesehen:
In der Glotze leider nichts, ich komme nicht mehr dazu. Ich bin also nicht mehr informiert. Muß ich ändern, denn so langsam bekomme ich nichts mehr mit. Ich habe keine Zeit und abends schlafe ich eh sofort ein. Also muß ich nicht fern glotzen. Mein Tag sollte länger sein.
Getrunken:
Das, was ich immer trinke, Mineralwasser und Kaffee. 
Sonst gibbet es hier nix anderes zu trinken. 
Alkohol gibt es hier nicht. 
Gekocht:
Leckeres veganes, werde aber nicht so recht warm damit, kann man auch auf dem Blog lesen.
Gegessen:
Obst, Spargel usw. 
Gebacken
Vieles, verganes, zu gucken auch auf meinem Blog und noch einen veganen Erdbeerkochen, Rezept kommt morgen.
Gewagt:
Mein Leben ist schon gewagt genug ;-)
Gefreut:
Jeden Tag, dass ich gesund bin und aufstehen und jeden Tag genießen darf.
Gelacht:
Ich lache viel und oft habe gute Laune und lauter Menschen um mich herum, mit denen ich lachen kann. Aber ich lache auch viel über mich, wenn ich meinen Geldbeutel und meine
Bille suche, die sich immer wieder irgendwo vor mir verstecken.
Über meine Seniorin, die mir zwar manchmal Kopfzerbrechen macht aber auch Freude.
Mein Ehrenamt in der Nachbarschaftshilfe, es ich gerne mache, aber nicht um damit Geld zu verdienen, denn das
ist nicht viel. Der Umgang mit alten Menschen bringt nicht immer auch Freude. Es ist manchmal sehr anstrengend. 
Geärgert:
Mein Bescheid vom Finanzamt. Naja, die Bearbeiter können auch nichts dafür.
Genäht:
WAS IST DAS?
Gestrickt:
Pullover 2 Stück
auch auf Blog zu gucken
Gekauft:
Schuhe, T-Shirts und Tücher, ein Kleid. 
Gespielt:
Das verrate ich nicht!!!!
Gefeiert:
Ostern und Geburtstage
Gesportelt:
Fast jeden Tag Nordic Walking und am Wochenende sowieso mit meinen Damenda gehts immer um den Bärensee in Stuttgart und geradelt, was das Zeug hält.
Gefühlt:
Wie es ist, wenn man sich die Finger an einem Glätteeisen verbrennt
Geknipst:
Viele schöne Makros gemacht

Ein Bild von einem Maiausflug letztes Jahr in die Wilhelma, als wir so schönes Wetter hatten. Das haben wir heute nicht.

 

 Mendelssohn "Elias"
"Wirf dein Anliegen auf den Herrn"



Hier schau ich gerne rein.