Treulich geführt




ziehet dahin!


Nein, es gibt weder eine Hochzeit noch habe ich geheiratet. Das wurde ich neulich gefragt, weil ich in meinem Impressum einen Doppelnamen angegeben hat. Nein, einen Doppelnamen habe ich schon immer, aber nie so richtig geführt. Nur bei wichtigen Dingen.



Warum nun treulich geführt, das ist ja nun der Brautchor aus der Oper Lohengrin von Richard Wagner und ein sehr schöner Brautchor, den man immer wieder bei Hochzeiten hören kann.
Leider ist er schon ein wenig ausgeleihert und die wenigsten wissen woher nun dieser Brautchor kommt.







Heute ist wieder Blumentag bei Holunderblütchen und ich habe die Brautspiere herausgesucht. Deshalb auch dieser "Hochzeitspost" :-))).



Die Brauspiere, habe ich gelesen, hat ihren Namen deshalb, weil sie die weißen Ranken hat, die aussehen, wie ein Brautstrauß. Sie wächst als Strauch erst aufrecht und später überhängend mit wunderschönen zierlichen Trieben. Diesen Blütentraum kann man von April bis Mai bewundern.
Dieses Gehölz fühlt sich in jedem Garten wohl und ist anspruchslos.



Ich habe u.a. heute Flieder mit der Brautspiere gemixt. Bei Flieder soll man ja der Haltbarkeit wegen die Blätter entfernen (die Stiele unten kräftig klopfen) und das sah mir zu nackisch aus. Deshalb habe ich die Brauspiere dazu gesteckt und auch noch ein bisschen Grünes von der Wiese geholt.



Was man alles mit der Brauspiere anstellen kann und natürlich gibt es noch mehr Ideen, das schicke ich heute zu Holunderblütchen.



Hier schau ich gerne rein.