Tangramkatze aus CD´s

Ich denke, dass Viele schon mit Tangram Bekanntschaft gemacht haben. Wir hatten mal so ein chinesisches Brettspiel und mit meinem Sohn als Kind (er war da recht taff),  habe ich das oft gespielt. Leider konnte ich das nicht so gut.





Tangram ist wie ich schon geschrieben habe, ein chinesisches Brettspiel, das zwischen dem 8. und 
4. Jahrhundert vor Christi entstanden ist. 

Die Legende besagt, dass ein Mönch einmal seinen Schüler beauftragt hat, zu reisen um die Essenz der Schönheiten der Welt auf eine Keramiktafel zu malen. Die Tafel zerbrach in sieben Teile. Aber der Schüler konnte sie nicht mehr zu einem Viereck zusammenbringen. 

Fazit: Man muß nicht immer in die Welt hinausreisen. Man kann die Schönheit und Vielfalt der Welt einfach in den sieben Teilen der zerbrochenen Tafel wiederfinden.

Ich habe aus sieben Teilen von einer CD eine Tangramkatze gefertigt. Vor einiger Zeit habe ich das auf einem Markt gesehen - da ich keinen Foto dabei hatte - aufgezeichnet. Dann wieder vergessen und im Notizbuch wiedergefunden.



Ich habe also aus einer CD eine Katze geschnitten, die ich zur Kette gefertigt habe. Wie geschrieben Tangram sind immer sieben Teile. Man kann die tollsten Muster machen.

Die CD waren nicht so einfach zu zerschneiden und der Effekt ist davon gekommen, weil die CD blau war. 

Man schneidet sich als aus Papier ein Muster, das man so zur Katze o.ö. zusammenlegt. Geht natürlich auch mit andern Mustern. Schneidet die Muster aus der CD aus und klebt die Teile auf Stoff oder Leder fest. Festen Stoff verwenden, keinen Jersey o.ä. Ich habe Jeansstoff genommen.

Oben an den Ohren jeweils Ösen befestigen, ein Band durchschlingen und fertig.

Da ich ein wenig Bling Bling wollte, habe ich etwas Glitternagellack verwendet.


Das ist mal was ganz anders und irgendwie auch was Besonderes. Auch wenn ich es wohl nie tragen werde. Ich wollts einfach mal probieren. Wahrscheinlich hänge ich es an die Wand.

Hier schau ich gerne rein.