Pizza Bella Italia





Leut, des isch saumäßig guad!



Diese Pizza ist mal wieder vegan, also ohne Käse. Hätte wieder einmal nicht gedacht, dass das so lecker schmeckt.
Ich arbeite mich nun mal durch die vegane Küche durch und schau mal, was ich hier mitnehmen kann. Nein, ich werde kein Veganer, aber ich finde das alles gar nicht mal so schlecht und bevor ich wieder einmal wettere, probiere ich meine Rezepte auch mal aus.

Bitte seid so gut, wenn Ihr etwas von mir nachmacht und es vorstellt, so nennt bitte meinen Namen und dass Ihr es von mir habt. Meine Bilder bedürfen natürlich auch meiner Genehmigung. Ich kann es nur immer wiederholen. 

Nachtrag:
Ich wurde nach dem Porzellan gefragt, diese Frage beantworte ich sehr gerne.
Es ist von Limoges und heißt "Maledives".



Wir waren alle begeistert von dieser Variation einer Pizza. Die Oliven habe ich in dieser Ausführung weggelassen, weil mein Besuch keine Oliven mag. Aber sie gehören schon dazu.




Für 4 Portionen

Für den Teig

500 g Mehl (Type 550)
1 Würfel frische Hefe
Zucker 
1/2 Tl Salz
2 EL Olivenöl
Öl für das Blech

Für den Belag

4 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
120 g Oliven ohne Stein
1 Bund Basilikum
300 passierte Tomaten
2 El getockneter Oregano
50 ml Olivenöl
 Rosmarinzweige

Für den Teil 300 ml Wasser anwärmen. 100 - 150 g Mehl mit der zerbröselten Hefe, dem Zucker und ca. 100 ml Wasser zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Abdecken und 15 - 30 Minuten gehen lassen. Dann das restlliche Mehl, Salz und Öl hinzufügen und alles mit weiteren ca. 200 ml lauwarmen Wassen zu einem gemeidigen Teig verkneten. Eventuell noch etwas Mehl oder Wasser zugeben, wenn der Teig zu flüssig oder zu fest sein sollte. Den Teig abdecken und weitere 50 - 60 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Beides in Ringe bzw. Scheiben schneiden. Die Oliven halbieren, die Tomaten in dünne Scheiben schneiden. Den Basilikum waschen, trocknen und die Blätter abzupfen.

Den Hefeteig noch einmal durchkneten und auf Backpapier ausrollen. Den Teig mit dem Papier auf ein Ofenbleck ziehen. Mit einer Gabel mehrfach einstechen. Die passierten Tomaten mit dem Oregano verrühren und auf den Teig streichen.

Den Ofen auf 200 Grd Ober- und Unterhitze (180 Grad Umluft) vorheizen. Zwiebeln, Knoblauch und Oliven gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Darauf die Tomatenscheiben legen und alles mit Olivenöl beträufeln. Die Pizza auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und mit Basilikumblättern bestreuen und Rosmarinzweige drauflegen.

Pro Portion ca. 648 Kalorien








Musik heute
Aerosmith mit Crazy




Hier schau ich gerne rein.