Ich roll mir eine Matte!

 


Papierzylinder- oder röllchen eignen sich als Bauteile für Matten, Untersetzer, Tischläufer, Schreibtischzubehör und selbst für dreidimensionale Behälter. 


Je nachdem man die Zylinder miteinander verbindet, entstehen durchaus stabile Verbindungen. Um die Matte zu verbinden, habe ich Haarklammern verwendet. Es hält.

Für diese Matte habe ich verbraucht:


Ein wunderschönes reicht fotografiertes Gartenbuch
Enzyklopädie der Pflanzenkombinationen, ich brauchs eh nicht mehr.

Aber ich habe wunderschöne Buchseiten, die alle noch verarbeitet werden. Bericht folgt.

Rollwerkzeug, ich habe einen Holzkochlöffel genommen,

Bastelleim, hier Pritt Bastelleim farblos verwenden, ist toll, was der Leim kann und er hält auch die doch recht dicken Buchseiten wunderbar zusammen.

Leimpinsel

Haarklammern




Ich habe aus den Buchseiten 20 x 20 cm groß Quadrate geschnitten und mit dem Kochlöffel zusammengerollt. Durch das starke Papier kann man auf die Matte auch einen Kochtopf stellen, da hält sie aus.

Heute geht dieser Post wieder an



Je nachdem wie man die Quadrate zusammenrollt, entstehen tolle Muster. 



Ich bastele leichter mit schöner Musik

Mario del Monacco ein wunderbarer Tenor, den ich als Kind gerne gehört habe.


  "Core 'ngrato" von Salvatore Cardillo