Frühlingsanfang kombiniert mit Blumentag oder umgekehrt





Freitag ist Blumentag bei Helga. Das ist so eine schöne Einrichtung, die viele Freunde hat und es kommen immer wunderschöne Blumendekorationen dabei heraus. 
Aber auch Helga findet immer etwas neues, ich finde das wunderbar.


Heute ist Frühlingsanfang und es wird wohl wieder auf unzähligen Blogs das "blaue Band" von Mörike flattern. Bei mir flattert es nicht, obwohl ich Mörike sehr mag.
Ich habe heute ein Eichendorffgedicht herausgesucht, das mir auch sehr gut gefällt.


Frühlingsgruss

Es steht ein Berg in Feuer,
In feurigem Morgenbrand,
Und auf des Berges Spitze
Ein Tannbaum überm Land.

Und auf dem höchsten Wipfel
Steh ich und schau vom Baum,
O Welt, du schöne Welt, du,
Man sieht dich vor Blüten kaum!

Joseph von Eichendorff 1788 - 1957 



Als erstes kommt heute ein

Zauberhafter Türkranz mit Blütenakzent zu Wort.


Ich durfte ihn für eine Seniorin im Kleeblatt fertigen, die so einen Kranz für ihre Wohnzimmertüre wollte und etwas dauerhaftes. Da sie keine künstlichen oder getrockneten Blumen mag, habe ich mir diesen Kranz einfallen lassen. 


Dieser Kranz lebt von reduziertem Blütenschmuck und seiner asymmetrischen Form. Für solche schwungvollen Bewegungen eignen sich die langen Weidentriebe ganz hervorragend. Eingearbeitete Wollbänder erwärmen das Herz selbst bei kühlen Temperaturen. Und egal ob Wand- oder Türschmuck, der Kranz wird die Seniorin mit wechselnder Blumendekoration durchs ganze Jahr begleiten, denn im Kranz sind Reagenzgläser eingearbeitet, die mit Wasser gefüllt sind. Die Reagenzgläser kann man noch besser verstecken, das wollte ich aber nicht, weil man sie durchaus sehen kann.
In diesem Falle geht heute der Kranz mit Ranunkeln ins Kleeblatt-Pflegeheim.
Teilweise hatte ich nicht das rechte Licht für den Kranz aber
man sieht ihn trotzdem.






Auch Lilien schmücken das Wohnzimmer. Ich mag es, wenn man viele Blumen und Blüten in der Wohnung hat.
Diese kräftigen vollen Farben mag ich so sehr.






Und ich habe noch Mahonien aus dem Garten geholt, ganz aufgeblüht sind sie noch nicht, aber das kommt.






Als Musik heute, da habe ich wieder etwas klassisches herausgesucht. 



Jesus bleibet meine Freude
von Johann Sebastian Bach



Höchstens die "Air" von Johann Sebastian Bach kann es an Popularität mit seinem Satz
"Jesus bleibet meine Freude" aufnehmen. Der Schlusschor aus der Kantate BWV 147 "Herz und Mund und Tag und Leben" ist in seiner Schlichtheit und Vollkommenheit zugleich zu einem wahren Ohrwurm geworden.
Ich bekam im Dezember den Satz als Ständchen von meinem Chor zu meinem 65. Geburtstag. 



Recht lieben Dank auch für das Mail von Karin R. aus Stuttgart.Ich hatte nicht mal gemerkt, dass ich auf der Startseite bei der Vermietung der Wohnung Dunsum statt Morsum geschrieben hatte. Inzwischen habe ich es aber korrigiert.
Vielen Dank

Hier schau ich gerne rein.