Mobile aus Gardinenringen

Ich hatte sie auch in den 70ern! Die Gardinenringe allerdings hatten wir sie aus Messing und ich weiß nicht mehr, wo sie hingekommen sind.

Von einer Nachbarin, die ihre Wohnung entsorgt hat und ins Betreute Wohnen gegangen ist, habe
ich diese Gardinenringe bekommen. 





Sie wollte die Ringe wegwerfen und so im Dunkeln erinnerte ich mich an das "Gardinobilé" 


Was braucht man dazu:
Die Arbeitsanleitung von der Raumfee ist so gut, dass ihr es bestimmt auch gut nachmachen könnt.

Es hat meinen Lieben so gut gefallen, dass ich nochmals eines oder zwei oder drei Mobiles
machen darf, allerdings werde ich da jetzt noch ein paar Holzkugeln mit einbauen, die
ich neulich gekauft habe. Die Holzkugel oben, die alles zusammenhält, ist leider nicht zu sehen.


Es sieht so richtig gut am Fenster aus. Allerdings ging es mir wie der Raumfee, ich habe es
nicht gut fotografieren können.

Ich mußte den Rolladen herunterlassen, damit es wenigstens zu sehen ist.

Danke liebe Raumfee für diese gute Idee und auch deine vielen anderen tollen Ideen. 
Diese Kreativität ist schon toll.

Es gibt aber noch andere spezielle Seiten,



was man alles aus solchen Gardinenringen machen kann,
so habe ich auch noch Kerzenhalter gemacht, die zeige ich aber ein anderes Mal.


 

Hier schau ich gerne rein.