Auschwitz

Am 27. Januar 1945 befreiten Soldaten der Roten Armee in Auschwitz-Birkenau
rund 7000 überlebende Gefangene. Nach einem UN-Beschluss wird an diesem Tag seit 2006 der Opfer des Nationalsozialismus gedacht, in Deutschland seit 1996.

Wir begehen am  27. Januar 2015 den 70. Jahrestag der Befreiung von Ausschwitz

 
Der groß angelegte Judenmord begann mit Erschießungen Tausender Menschen durch die SS und der Polizei nach dem Überfall auf Polen 1939. 

Um mehr Menschen schneller töten zu könnnen, bauten die deutschen Besatzer in Polen große Vernichtungslager mit Gaskammern. Am 27. April befahl der Reichsführer SS Heinrich Himmler, auch in Oswiecim (Auschwitz) ein Lager zu bauen.

Todesfabriken waren auch Chelmno, Sobibor und Treblinka.

In Auschwitz-Birkenau wurden mehr als 1,1 Millionen Menschen ermordet., 90 Prozent davon waren Juden. 

Ich gedenke der Toten der Konzentrationslager.



Welches Leid diese Menschen ertragen kann, kann man sich nicht vorstellen.

Gleichzeitig bete ich ein Kaddisch (Totengebet),  das von Monserrat Caballe gesungen wird und das Maurice Ravell komponiert hat.




Leider wird es in den folgenden Jahren keine Zeitzeugen mehr geben, aber ich hoffe und wünsche mir, dass viele Eltern ihren Kindern die Vergangenheit weitergeben.


Hatikvah  (hebräisch Hoffnung) die Nationalhymne Israels.



Im Jahr 1897 wurde die "haTikwa als Hymne der zionistischen Bewegung ernannt. 
Bei der Staatsgründung im Jahr 1948 wurde sie inoffizielle Nationalhymne und erst 2004 durch die Knesset rechtlich festgelegt.

Die Melodie der haTikwa ist ein unbekanntes europäisches Volkslied.
In Smetanas "Moldau" sind ebenso Elemente wiederzufinden. 


http://www.lpb-bw.de/auschwitz.html 



Hier schau ich gerne rein.